Die 5 bekanntesten Augmented Reality Spiele

„Expecto Patronum! Alohomora! Aguamenti! Bombarda!“ – Diese Worte kommen dir bekannt vor? Dann bist du entweder ein großer Harry Potter Fan oder ein/e Wizards Unite SpielerIn! Und genau bei diesem aktuell sehr gehypten Spiel startet unser heutiger Blog-Eintrag über weltbekannte Augmented Reality Games. Vor ein paar Jahren war Augmented Reality ein Begriff, der eher nur in technik-affineren Kreisen bekannt war. Durch Spiele wie Wizards Unite oder Pokémon Go wurde der Begriff massentauglich. Deshalb wollen wir uns heute die bekanntesten Augmented Reality Spiele ansehen.

Bevor es gleich losgeht, noch ein kurzer Disclaimer: Die Links zu den jeweiligen Apps führen jeweils in den Google PlayStore und somit zu den App-Versionen für das Betriebssystem Android. Die meisten im folgenden aufgeführten Spiele sind aber natürlich auch als Apps für die Plattform iOS von Apple verfügbar.

#1 Pokémon Go

Das wohl bekannteste und erfolgreichste Augmented Reality Spiel ist Pokémon Go. Ausgehend von dem ursprünglich 1996 entwickelten Game Boy Spiel und darauffolgenden Serien und Kinofilmen wurde ein AR-Spiel entwickelt, welches auf Smartphones oder Tablets gespielt werden kann. Ziel des Spiels ist es, möglichst viele Pokémon zu sammeln – weshalb sich die Umsetzung eines AR-Spieles sehr anbietet. Niantic verknüpft Karten mit der Pokémon-Saga, wodurch es dem Spieler ermöglicht wird, Pokémon in ihren realen Umgebungen zu fangen. Der Spieler wird dazu animiert, das Haus zu verlassen und seine Nachbarschaft zu erkunden bzw. mit gleichgesinnten Spielern zu interagieren. Hat man ein Pokémon geortet, kann es eingefangen werden. Das Pokémon erscheint mit dem Hintergrund, welcher gerade für die Handy-Kamera ersichtlich ist. So entsteht das Gefühl, dass sich das Pokémon direkt vor der eigenen Nase befindet. Interagiert werden kann mit Mitspielern durch das Austragen von Kämpfen oder Tauschen von Pokémon.

Aber wie erfolgreich ist Pokémon Go nun? Laut Google Play wurde es alleine für Android Geräte über 100 Millionen Mal heruntergeladen und wird auf Google Play mit vier Sternen bewertet. Einnahmen erzielt das gratis downloadbare Spiel über In-App Käufe.

#2 Ingress (Prime)

Ein nicht ganz so bekanntes, aber mindestens genau so wichtiges Augmented Reality Spiel ist Ingress (Ingress Prime in der Neuauflage). Bereits 2013 wurde die erste Version des Spiels veröffentlicht und diente später als Basis für Pokémon Go. Bei Ingress geht es um eine neu entdeckte, exotische Materie, die durch Portale in unsere Welt fließen kann. Diese Energie kann allerdings die Gedanken und Handlungen der Menschen beeinflussen, weshalb sich schnell viele Menschen gegen die Nutzung dieser Materie stellen. Andere wiederum sind der Meinung, dass diese Materie die Zukunft der Menschen ist und daher genutzt werden muss. Die Menschheit spaltet sich also in zwei Fraktionen: The Enlightened und The Resistence. Beginnt man das Spiel zu spielen, muss man sich für eine der zwei Fraktionen entscheiden und anschließend versuchen, die Portale der anderen Fraktion einzunehmen. Ingress Prime hat auf Google Play 10 Millionen Downloads und zählt damit zu den erfolgreichsten Augmented Reality Spielen. Besonders macht es vor allem, da es ein reines Augmented Reality Spiel ist, welches nicht durch eine schon bestehende Marke erfolgreich geworden ist (wie beispielsweise Pokémon, Jurassic World Alive oder Wizards Unite).

#3 Jurassic World Alive

Jurassic World Alive lebt wie auch Pokémon Go von der bereits bestehenden Marke. In Jurassic World Alive kann man Dinosaurier aller Arten vor seiner Haustür erleben und mit Hilfe einer Drohne ihre DNA sammeln. Mithilfe dieser DNA werden die Dinosaurier nachgezüchtet und auftrainiert. Hinzu kommt die Möglichkeit neue Kreaturen durch Kreuzungen von bereits bestehenden Dinosauriern zu schaffen. Um im Spiel mit Mitspielern interagieren zu können, muss man eine Arena aufsuchen, in der man mit den Kreaturen des Gegners seine Kräfte messen kann. Die 10 Millionen Downloads lassen darauf schließen, dass es nach wie vor eine große Faszination darstellt, Dinosaurier in der realen Umgebung zu sehen.

#4 Wizards Unite

Erst kürzlich veröffentlicht wurde Wizards Unite. Ähnlich wie Pokémon Go und Jurassic World Alive lebt es von einer Welt bzw. Geschichte, die eigentlich in einem ganz anderen Zusammenhang entstanden ist: Harry Potter. Die Hintergrund-Story des Spiels wurde geschickt eingefädelt, um einerseits gut zu den bestehenden Geschichten zu passen und andererseits die Verwendung der realen Umgebung zu ermöglichen und die User auf die Straßen zu locken. Die Story des Spiels beginnt bei dem Missgeschick eines Zauberers, durch welches magische Gegenstände und Personen in die Welt der Muggel (Nicht-Zauberer) verstreut wurden, was natürlich die Geheimhaltung der Zauberwelt gefährdet. Deshalb wurde eine Task-Force gegründet, welche diese Gegenstände wieder einsammelt und zum Ursprungsort zurückbringt. Jeder Spieler ist Teil dieser Task-Force und kann durch das Durchführen von Zaubern die magischen Gegenstände von ihren sogenannten „Fundwächtern“ befreien.

Zusammengefasst erinnert Wizards Unite sehr an Pokémon Go und Jurassic World Alive und lebt mit Sicherheit sehr von der eingeschworenen Zauberei-Fangemeinde. Durch die AR-Funktion hat man allerdings wirklich das Gefühl, dass sich magische Wesen vor den eigenen Füßen tummeln, wodurch mit Sicherheit der eine oder andere Kindheitstraum in Erfüllung geht. Wizards Unite ist übrigens erst seit 21. Juni 2019 downloadbar und hat bereits jetzt alleine auf Google Play mehr als 5 Millionen Downloads.

#5 father.io AR FPS

Mit einem gänzlich anderen Konzept arbeitet das Spiel father.io AR FPS. Dieses Spiel hat es geschafft, ein Shooter-Spiel mittels Augmented Reality in das echte Leben zu bringen. Hierbei treten Spieler wie in einem normalen Shooter-Spiel gegeneinander an. Es wird ein Treffpunkt gesetzt, an dem der Kampf startet und an dem man seine Mitspieler trifft. Man kann über das Smartphone virtuelle Waffen auswählen und sich anschließend in Teams einteilen. Über den Kamera-Feed bekommt man die Info, ob die Person, die einem gerade gegenübersteht, zum eigenen oder zum feindlichen Team gehört. Gleichzeitig wird angezeigt, wie viele Lebenspunkte der Mitspieler hat oder ob man selbst gerade angegriffen wird. Interessant an diesem Konzept ist, dass man wirklich mit seinem Team zusammenarbeiten kann und sich im Gelände hinter Häusern oder Autos verstecken kann, um nicht getroffen zu werden. Beschrieben wird das Spiel als Augmented Reality Laser Tag. Allerdings ist father.io laut Rezensionen technisch noch nicht ganz ausgereift, weshalb es auf Google Play „nur“ auf eine Million Downloads kommt. Zusätzlich ist man dazu gezwungen, einen speziellen Inceptor zu kaufen, um spielen zu können.

Der Trend Augmented Reality

Nun werden sich einige vielleicht fragen: “Warum sind Augmented Reality Spiele und ihre Download-Zahlen jetzt aber für mich interessant?”

Spannend ist dieses Thema deshalb, weil es zeigt, wie stark die Bekanntheit von Augmented Reality in den letzten Jahren gestiegen ist. Augmented Reality ist mittlerweile sehr vielen Menschen ein Begriff und fasziniert diese. Durch die genannten AR-Spiele sind die Anwender bereits geübter im Umgang mit der Technologie und es gibt daher weniger Barrieren in der Nutzung: Dies ist wiederum für jene Unternehmen relevant, die Augmented Reality für Business-Zwecke wie Sales, Marketing, Planung und Schulung einsetzen. Wie sehr diese Bekanntheit in den letzten Jahren gestiegen ist, spiegelt auch eine Statistik von statista.com wider. Laut dieser wird die globale Marktgröße für Augmented Reality 2025 bei 198 Billionen US-Dollar liegen.

Weitere bekannte Spiele

Für alle, die jetzt auf den Geschmack gekommen sind, oder (so wie wir auch) bereits von Augmented Reality fasziniert sind und am besten gleich alle AR-Spiele ausprobieren möchten, habe ich hier noch eine Liste an interessanten bzw. beliebten Apps zusammengestellt.

Viel Spaß beim Spielen!

Christina

About the author

Christina

Christina’s passion is 3D and everything that comes with it. Not only while watching animated movies, but also while strolling through the city or relaxing on vacation, she can’t stop herself from wondering what kinds of surfaces various things might have and how she would model them. Next to 3D, she also loves graphic design, photography and Harry Potter. When she can be persuaded to leave the computer screen behind, she also swims, plays volleyball or practices for her music club’s next concert.