Barrierefreies Internet hat nur Vorteile und kost‘ fast nix

Hast du schon mal versucht bei ausgeschaltetem Licht die Tür in einem fremden Zimmer zu finden? Nicht so easy oder? Da kann oft selbst ein Paar Schuhe zu einer gefährlichen Hürde werden, geschweige denn die schmerzhafte Bettkante oder ein Stuhl. Mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit geht es 15 % der Internetuser auf deiner Seite genauso.

Barrierefreies Internet schafft blindes Vertrauen

Menschen mit besonderen Bedürfnissen sind auf eine gerechte Umsetzung einer Seite angewiesen

Es ist kein körperlicher Schmerz, aber wenn man es mal selbst erlebt hat, weiß man, es ist nicht angenehm. Der Grund dafür ist, dass bei der Umsetzung von Webprojekten selten Wert auf Barrierefreiheit gelegt wird, da man die Situation einfach nicht kennt und sich nicht hineinversetzen kann.

So erleben viele Menschen eine Internetseite

Allerdings gibt es für barrierefreies Internet sogar Richtlinien und Standards und die meisten Unternehmen wären eigentlich verpflichtet diese einzuhalten.

Dabei muss man nicht blind sein um auf einer Seite Schwierigkeiten zu haben, das Problem betrifft genauso Menschen mit Sehbehinderung, Körperbehinderung, Gehörlosigkeit, Schwerhörigkeit, geistiger Behinderung und anderen besonderen Bedürfnissen. Diese Menschen sind aber genauso potentielle Kunden und es gibt keinen Grund sie auszuschließen. Ganz im Gegenteil, es gibt mehrere Gründe darauf Wert zu legen, da barrierefreies Internet nur Vorteile hat.

Barrierefreies Internet – Die Vorteile und der Nutzen

  1. Eine barrierefreie Seite zeigt, dass du Wert auf Kommunikation und den neusten Stand der Technik wert legst und Kunden ernst nimmst!
  2. Wird die Barrierefreiheit bei der Umsetzung von Anfang an berücksichtigt, entstehen kaum Mehrkosten und sie hat keinerlei Auswirkung auf das Aussehen deiner Seite!
  3. Die barrierefreie Webentwicklung zwingt EntwicklerInnen, sich an Web Standards zu halten und dadurch entsteht fehlerfreier Code. Das wirkt sich wiederum positiv auf das Suchmaschinenranking aus.
  4. Entwickler müssen Links, Bilder, Videos u.Ä. Elemente mit Beschreibungen hinterlegen und dies ist für die On-Site Suchmaschinenoptimierung sowieso unumgänglich. Dabei sind das keine Informationen die man auf der Seite sieht und diese „hässlich“ machen, aber Suchmaschinen und Bedienungshilfen arbeiten mit diesen Beschreibungen.

Du musst heute nicht deine komplette Website neu umsetzen und alle Richtlinien sofort erfüllen. Aber mit wenig Aufwand kannst du, um nur einen der Vorteile zu nennen, 15 % mehr Menschen erreichen und diese 15 % werden deinen Auftritt mehr zu schätzen wissen als einige von den anderen 85 %, selbst wenn sie ihn gar nicht sehen.

Möchtest du mehr erfahren, gibt es unten einige weiterführende Links oder du kannst uns gerne persönlich kontaktieren!

Weiterführende Links und Einblicke

 

Interessierst du dich auch für andere Technologien und Themen? Dann melde dich doch für unseren Newsletter an!